Seminare für Betriebsräte


Zurück

WIA 3: Umstrukturierungen und wirtschaftliche Veränderungsprozesse

Kurze Beschreibung

Aktion statt Resignation

Seminarnummer

3015 UMSTRUK

Gebühr*

1. TN 1.290,00 € p. Pers., 2. TN 1.250,00 € p.Pers., weitere 1.150,00 € p. Pers.

Termin

Montag 04.05.2020, 15.00 Uhr,
bis Freitag 08.05.2020

Ort

Münster

Hotel

Hotel SeeZeit Münster

Vollpension
p. Pers. / Tag*

164,00 €


Zur Online-Anmeldung

* Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzl. gültigen Mehrwertsteuer.

Wenn in Ihrem Unternehmen Rationalisierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen geplant sind, muss auch der Betriebsrat hinzu gezogen und in die Veränderungsprozesse einbezogen werden. In diesem Seminar lernen Sie, Ihre Mitbestimmungsrechte zum Schutz der Arbeitnehmer anzuwenden und die betriebswirtschaftliche Situation Ihres Unternehmens zu analysieren.
Dieses Seminar hilft Ihnen, Ihre rechtlichen Möglichkeiten als Betriebsrat zu erkennen und durchzusetzen. Gleichzeitig bekommen Sie Methoden an die Hand, um die wirtschaftliche Situation Ihres Unternehmens beurteilen zu können. Auf dieser Basis können Sie Vorhaben der Geschäftsführung besser beurteilen und eigene Konzepte entwickeln und vorbringen.

Wirtschaftliche Grundlagen

  • Analyse von betriebswirtschaftlichen Auswertungen
  • Analyse von Unternehmenskonzepten und Konzernstrukturen
  • Kennzahleninformationssysteme
  • Bilanzanalyse

Umstrukturierungen

  • Outsourcing
  • Kauf, Privatisierung und Verkauf von Betriebsstätten und Unternehmen
  • Betriebsübergang (§ 613 a BGB)
  • Unternehmensumwandlung
  • Fusion und Spaltung

Auswirkungen von Umstrukturierungen auf das Arbeitsverhältnis

  • Bestandsschutz
  • Fortgeltung von Betriebsvereinbarungen und Tarifverträgen

Entlassung von Arbeitnehmern

  • Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen
  • Sozialauswahl
  • Aufhebungsvertrag
  • Abfindungen

Betriebsänderung nach § 111 BetrVG und Interessenausgleich, Sozialplan und Nachteilsausgleich

  • Stilllegung, Verlegung und Zusammenschluss von Betrieben
  • Massenentlassung
  • Änderung der Betriebsorganisation
  • Einführung neuer Arbeitsmethoden
  • Verhandlungen über Interessenausgleich und Sozialplan
  • Einigungsstellenverfahren
  • Nachteilsausgleich
  • Beteiligung des Betriebsrates
  • Verhandlungsführung

Zielgruppe: Alle Betriebsräte und Wirtschaftsausschussmitglieder sowie Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat.

Hinweis: Freistellung und Kostenübernahme für Mitglieder des Betriebsrates und des Wirtschaftsausschusses, in deren Betrieben das Thema Umstrukturierungen aktuell ist, gem. § 37 Abs. 6 BetrVG.
Kostenübernahme für Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat gem. §§ 675, 670 BGB.

  • zum Seitenanfang
  • Seite drucken